Gasgerätewartung / Thermenservice

So können Sie als Kunde den Thermenservice-Termin optimal vorbereiten

Indem Sie vor dem Eintreffen des  Thermenservicetechnikers  einige Dinge vorbereiten, ist dies  nicht nur für den Techniker eine wertvolle Unterstützung bei seiner Arbeit, sondern spart Ihnen viel Zeit und somit auch bares Geld!

Um einen reibungslosen Thermenservice-Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie, folgende Vorbereitungen zu treffen:

  • Gasgeräte zugänglich machen
  • Bestehende Rechnungen/ Abgasbefunde bereithalten
  • Kübel/ Eimer (falls vorhanden) bereitstellen (wird zum Entleeren des Gerätes benötigt)
  • Leiter bereitstellen (falls zum Erreichen des Gasgerätes notwendig)

Danke für Ihre Mithilfe!

Unsere Wartung beinhaltet folgende Arbeitsschritte:

  • Funktionskontrolle
  • Entleeren des Gasgerätes
  • Kontrolle des Expansionsgefäßes (gegebenenfalls Nachfüllen)
  • Ausbauen und Reinigung des Brenners
  • Wärmeblock (Innenkörper/ Wärmetauscher) ausbauen, bürsten und waschen
  • Entfernung des Abgasrohres (Überprüfung des Kaminanschlusses)
  • Abgasrohr reinigen, gegebenenfalls waschen
  • Strömungssicherung demontieren und ebenfalls waschen
  • Gerät mittels Flaschenbürste von Staub und Schmutz befreien, mit feuchtem Tuch entstauben
  • Gerät wieder zusammenbauen (gegebenenfalls Ersatzteile tauschen), wieder befüllen und auf Funktion und Dichtheit prüfen
  • Gaseinstellungen vornehmen
  • Leiter bereitstellen (falls zum Erreichen des Gasgerätes notwendig)
  • Abgaswächter auf Funktion prüfen (kann Leben retten!)
  • Zündsicherung und andere Sicherheitseinrichtungen auf Funktion prüfen

Pflichten des Betreibers einer Gasanlage:

Nachstehend finden Sie eine Zusammenfassung der gesetzlichen Vorgaben für den Betrieb einer Gasanlage in Wien und Niederösterreich

Kaminvorbefund:

Ein Kaminvorbefund ist in allen Fällen seit 2007 gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie Ihr, an einen Kamin angeschlossenes Gasgerät wechseln, und ist vor der Montage durch Ihren Rauchfangkehrer durchzuführen. In der Regel finden Sie Ihren zuständigen Rauchfangkehrer am „Schwarzen Brett“ oder im „Kehrbuch“ Ihres Hauses bzw. HIER für Wien – bzw. HIER für Niederösterreich.

Mit diesem Vorbefund wird festgelegt, welche Geräteart und Type für Ihren Kamin geeignet ist bzw. welche Umbauten notwendig sind um Ihre neues Gasgerät betreiben zu können. Dieser Vorbefund dient uns als Richtlinie für die Auslegung Ihrer neuen Anlage sowie dem benötigten Material.

Die Kosten für den Besuch des Rauchfangkehrers belaufen sich auf etwa € 65,- bis € 95,- und werden direkt vom Rauchfangkehrer eingehoben.

Nach der Montage muss ein Kaminendbefund erstellt werden. Hierfür kontaktieren Sie wiederum Ihren zuständigen Rauchfangkehrer.

Wir möchten Sie gerne über den Ablauf beim Thermentausch informieren:

001

Kostenloser Besichtigungstermin und schriftliches Angebot

Melden Sie sich bei uns für ein unverbindliches persönliches Gespräch.

001

002

Kamin-Vorbefund vom zuständigen Rauchfangkehrer einholen.

Informationen zu Kehrtermine und Rauchfangkehrerbetriebe in Wien finden Sie hier  oder Sie rufen ihren zuständigen Rauchfangkehrer an (NÖ).

002

003

Montagetermin vereinbaren und Auftrag erteilen

Der Rauchfangkehrer-Kaminvorbefund muss dazu bereits vorliegen!

003

004

Bezahlung

Nach der Inbetriebnahme der neuen Therme wird von uns kassiert: vorort in bar!

004

005

Kamin-Endbefund des Rauchfangkehrers einholen

Nach Montage und Inbetriebnahme der neuen Therme muss ihr Rauchfangkehrer einen sogenannten Endbefund und eine Luftzahlmessung durchführen, eventuell auch eine Ringspaltmessung.

005

006

Kontrolle durch den Gasversorger (WIENGAS)

Der Installateur ist verpflichtet, den Austausch von Gasgeräten dem zuständigen Gasversorger zu melden. Dies geschieht über die Installationsanzeige!

006
Scroll to Top

Haben Sie Fragen oder benötigen Informationen?

Wir helfen gerne weiter und freuen uns über Ihre Anfrage!